Beteiligung in der Wachstumsphase an einem
disruptiven Geschäftsmodell - eb4y-969

Kurzbriefing

Das Unternehmen entwickelt ein hochmodernes Translation Management System (TMS), welches die Teilnehmer professionell organisiert, ohne sie auf einen klassischen Marktplatz bringen zu müssen. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Schweiz. Aktuell werden 5 Mitarbeiter beschäftigt. Ausserhalb der Schweiz gibt es zwei europäische Entwicklungsstandorte an denen 8 Vollzeitentwickler an der Lösung arbeiten. Bisher wurden rund 2 Mio. EUR in die Schweizer AG investiert, um eine marktfähige Lösung zu entwickeln, den ersten produktiven Kunden zu gewinnen und einen vielversprechenden Vertriebsforecast aufzubauen.

Ziel: Wachstumskapital / Beteiligung

Kategorie

Software as a Service

Translation Management System

Plattform / Portal

maschinelle Übersetzung

Kapitalbedarf

bis 3 Mio. €

in Tranchen möglich

Transaktion

Wachstumskapital

Beteiligung

RETURN ON INVEST

3 bis 5 Jahre

Geschäftsmodell

Mittelständler, Großunternehmen sowie Organisationen und Behörden haben regelmäßig den Bedarf, ihre zum Teil hoch sensiblen Datenblätter, Verträge, Produktinformationen, Verfahrensanweisungen etc. für unterschiedliche Märkte in unterschiedlichen Sprachen bereitzustellen.

Der Bedarf wird heute vor allem über kleine, lokale Agenturen und mit freien Übersetzern (Freelancern) gedeckt. Dabei besteht das Problem, dass es keine Plattform bzw. kein System gibt, was den Einkauf von Übersetzungen, die sinnvolle Allokation von Ressourcen, die Kommunikation während des Projektes, die Verfolgung und Kontrolle von Aufträgen sowie die Faktura durchgängig unterstützt. Dadurch entstehen extrem hohe und unnötige Administrationskosten (overhead). Zudem besteht eine große Herausforderung im Umgang mit hoch sensiblen Daten und Informationen.

Die Lösung: ein Translation Management System

Die Lösung dafür ist ein hoch modernes Translation Management System (TMS), was die Marktteilnehmer professionell organisiert, ohne sie im ersten Schritt auf einen klassischen Marktplatz bringen zu müssen oder gar die heutigen Auftragnehmer mit ihrer Leistung zu ersetzen.

Mit dem Cloud-basierten Service sollen geeignete Zielkunden gewonnen werden, um die internen Prozesse rund um das Thema Übersetzungen professionell, hoch effektiv und vor allem sicher zu managen. Die Plattform überzeugt dabei mit Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Im zweiten Schritt, wenn eine Vielzahl von Zielkunden produktiv sind, besteht die Idee, den registrierten Übersetzern die Möglichkeit anzubieten, ein persönliches Leistungsprofil zu hinterlegen. Jetzt, wo bereits genug potentielle Abnehmer und Anbieter auf der Plattform sind, entsteht ein Marktplatz, der sofort attraktiv für alle Beteiligten ist (es gibt kein Henne-Ei-Problem).

Automatisierungsgrad steigern und Prozesseffizienz erreichen

Parallel zu den ersten beiden Schritten liegt neben dem übersichtlichen und einfachen Management von Übersetzungen, ein Schwerpunkt auf dem Thema der maschinellen Übersetzung auf Basis von Regel- und neuronalen Systemen. Dadurch werden je nach Sprachkombination 50- 60% der Qualität eines menschlichen Übersetzers erreicht. Weiterhin ist es geplant, mittels künstlicher Intelligenz (KI), auch Funktionen in der Auftragsplatzierung, der Auftragsanalyse und der Ressourcensuche zu schaffen, die zu erheblichen Einsparungen im administrativen Bereich führen werden; prognostiziert sind hier bis zu 80%.
Bereits ab Mitte 2019 sollen hier entsprechende Funktionen im TMS bereitgestellt werden.

Langfristig profitable Kundenbeziehungen schaffen

Kundenumsätze kommen durch das Software as a Service Modell monatlich, mit einer mittel- bis langfristigen Vertragslaufzeit (mindestens 3-5 Jahresverträge). Verträge werden pro Kunde mit einem fünfstelligen Umsatzvolumen pro Monat kalkuliert.

Kunden

Hoch interessant ist die Lösung insbesondere für Mittelständler, Großunternehmen und Organisationen, die sich in einem regulierten Markt befinden, wo vor allem Compliance und der sichere Umgang mit sensiblen Daten und Informationen eine große Rolle spielen. Idealerweise unterhalten die Zielkunden Standorte auf unterschiedlichen Kontinenten und investieren heute bereits hohe Summen in Übersetzungsdienstleistungen. Dabei ist es egal, ob die Zielkunden für diese Leistung Agenturen oder Freelancer beauftragt haben. Beide Zielgruppen arbeiten für den Auftragnehmer auf der gleichen Plattform.

Dadurch ergibt sich ein großer Bedarf am TMS in den Branchen Finanzdienstleistung (Banken/ Versicherungen), Pharma, Industrie und im Umfeld von internationalen Behörden.

Referenzen:

Als erster Kunde konnte in der Schweiz das Eidgenössische Department für auswärtige Angelegenheiten (EDA) gewonnen werden. Auf der Plattform arbeiten für den Kunden EDA bereits 130 externe Übersetzer (Freelancer). Diese Anzahl soll in den nächsten Monaten noch gesteigert werden.

Mitarbeiter

Das Unternehmen wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Schweiz mit aktuell 5 Mitarbeitern. Ausserhalb der Schweiz gibt es zwei europäische Entwicklungsstandorte an denen 8 Vollzeitentwickler an der Lösung arbeiten.

Management

Gegründet wurde das Unternehmen von drei Unternehmern, die bereits seit 20+ Jahren in der Übersetzungs- und IT-Industrie tätig sind. Alle haben bereits mehrere Unternehmen erfolgreich gegründet und aufgebaut.

Wachstumspotential

Der Markt für Übersetzungen im Business-to-Business ist heute stark fragmentiert und wird von keinem Anbieter dominiert (der grösste Anbieter hat <1% Marktanteil). Weltweit werden laut Common Sense Advisory Report von 2015 in diesem Markt p.a. 60 Milliarden Dollar umgesetzt, wobei der Markt jährlich um 7% wächst. Markttreiber sind dabei eine fortschreitende Globalisierung sowie der Anspruch und in einigen Industrien auch die Notwendigkeit nach Lokalisierung von Dokumenten und Vermarktungsmaterialien, wie z.B. Verfahrensdokumentationen.

Transaktionsvorhaben

Zur Finanzierung des Marktdurchbruchs rechnet die Gesellschaft in den nächsten 3 Jahren mit einem Kapitalbedarf in Höhe von max. 3 Mio. EUR.

Finanzinformationen

Der Kapitalbedarf in TEUR im zeitlichen Ablauf:

Jahr 2018300 TEURInvestition in Marketing, Rekrutierung von Schlüsselpositionen im Vertrieb
Jahr 20191.1 Mio EUREntwicklung des Marktes,
Gewinnen von weiteren Schüsselkunden, Aufbau von Support-Mitarbeitern
Jahr 20201.2 Mio EURVertriebserfolge skalieren / Einnahmen erhöhen
Jahr 2021200 TEURBreak-even/ positiver Cashflow
Jahre
2022-2023
0full return on invest

Ein detaillierter Businessplan ist bereits erstellt und kann in einem persönlichen Gespräch eingesehen werden.

Transaktionskriterien

Die Mittel werden insbesondere in Vertrieb und Marketing zur Adressierung von Schlüsselkunden verwendet.

Angeboten werden Beteiligungen ab einer Grössenordnung von 500.000 EUR in der Form

  • der direkten Unternehmensbeteiligung an der AG – oder –
  • als gewinnabhängiges Beteiligungsdarlehen

Gesucht werden ferner auch strategische Vertriebspartner vor allem im europäischen Raum.

Sie haben Interesse?

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben.

Damit wir Ihnen weitere Details zusenden können, bitten wir Sie gleich hier online eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit uns abzuschließen. Alternativ können Sie diese auch als ausfüllbares PDF weiter unten herunterladen.

Nach Eingang der Vertraulichkeitsvereinbarung werden wir zeitnah Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

oder laden Sie sich unser NDA als PDF Formular herunter:

Vielleicht interessieren Sie diese Offerten ebenfalls:

Optimierte Prozesse
Schnelle Ergebnisse

15,000+

INTERESSENTEN SEHEN UNSERE MANDATE

> 200

TRANSAKTIONEN ERFOLGREICH ABGEWICKELT